PRESSEINFORMATION
März 2019


Traditionstuner OETTINGER ist im Motorsport zurück und startet erstmals in der ADAC TCR Germany

  • Zwei OETTINGER VW Golf GTI TCR am Start
  • Internationale Fahrerbesetzung will um vordere Plätze mitfahren

Legendäre Rallye-Siege mit OETTINGER VW Käfern in den 1950er-Jahren, Einsätze in der Formel-Vau und dem Scirocco-Cup in den 1960er- und 1970er-Jahren sowie in der DTC in den 1990er-Jahren: Wer sich mit der Firmengeschichte von  OETTINGER befasst, stößt unweigerlich auf unzählige Aktivitäten im Motorsport. Eigene Teams, leistungsstarke Motoren, große Namen …  Bis heute wird die Leidenschaft für Volkswagen im Hause OETTINGER gelebt. Zur Saison 2019 meldet sich der Traditionstuner aus Friedrichsdorf im Motorsport zurück und geht in der ADAC TCR Germany an den Start.

„Durch unsere intensive Zusammenarbeit mit Engstler Motorsport waren wir 2018 bei allen Rennen der ADAC TCR Germany live vor Ort und haben mit Begeisterung die spannenden Rad-an-Rad-Duelle verfolgen können“, so Rüdiger Völkner, Betriebsleiter von OETTINGER. „Die ADAC TCR Germany ist eine der interessantesten Tourenwagenmeisterschaften in Europa und mit dem Einsatz der Volkswagen Golf GTI TCR für uns wie geschaffen, um Jagd auf schnelle Rundenzeiten zu machen.“

Die Piloten im neuen VOLKSWAGEN Team OETTINGER können sich sehen lassen, allen voran Mitchell Cheah (Malaysia), der bereits in der TCR Malaysia und TCR Asia Series sowie kürzlich auf dem Circuit Sepang mit vordersten Plätzen für viel Aufsehen gesorgt hat. „Mit ihm wird nach einer kurzer Eingewöhnungsphase immer zu rechnen sein“, so OETTINGER-Teamkoordinator Kai Jordan, der unlängst selber als erfahrener Team-Kollege von Mitchell Cheah bei der TCR Malaysia zum Sieg gefahren ist. Mit Maurits Sandberg (Niederlande) sitzt im zweiten Cockpit ebenfalls kein Unbekannter. Der erfahrene Holländer debütierte bereits in der vergangenen Saison. Personell gut aufgestellt ist mit OETTINGER in der anstehenden Saison jederzeit zu rechnen. Das Team will um vordere Plätze mitfahren.



Shakehands im Showroom: Rüdiger Völkner, Betriebsleiter von OETTINGER (rechts), und Kurt Treml, Sport Direktor Engstler Motorsport, freuen sich auf die anstehende Motorsport-Saison.

Kunden, Fans und Freunde von OETTINGER rund um den Globus können sich auf die bevorstehende Rennsaison der ADAC TCR Germany freuen. Denn sie können nun mit dem VOLKSWAGEN Team OETTINGER viele spannende Rennen hautnah erleben.

„Wir freuen uns über die Kooperation und sind uns sicher, dass wir mit OETTINGER eine tolle Saison vor uns haben. Mitchell Cheah ist mit uns bereits erfolgreich in Asien gefahren und wird nun erstmals in einer deutschen Rennserie an den Start gehen“, so Kurt Treml, Sport Direktor Engstler Motorsport.
 
Die neue und inzwischen vierte Saison der ADAC TCR Germany beginnt Ende April (25. bis 27. April) in Oschersleben (Sachsen-Anhalt). Insgesamt stehen 14 Läufe in Deutschland und Österreich sowie den Niederlanden und Tschechien auf dem Programm. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im Fernsehen.

Das VOLKSWAGEN Team OETTINGER ist ein weiteres Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit zwischen Traditionstuner OETTINGER und Engstler Motorsport. Beide Unternehmen stehen für erstklassige Technik, einen starken Teamgeist und den Willen zum Erfolg.

Über OETTINGER, den ältesten Tuner der Marke Volkswagen.

Seit mehr als 70 Jahren steht der Name OETTINGER für professionelles Tuning. Die langjährige Erfahrung und innovative Entwicklungen machen das Unternehmen zum weltweit renommierten Tuner für Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns. Das Programm reicht von leistungsgesteigerten Motoren über elegant gestylte Aerodynamik-Kits, hochwertige Leichtmetallfelgen, Sportauspuffanlagen bis hin zu individuellen Fahrzeug-Komplettumbauten.

Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter www.oettinger.de.

Abdruck honorarfrei * Beleg erbeten

Kontakt Presse und Belegadresse:
MediaTel Werbe-/PR-Agentur, 72505 Krauchenwies-Ablach, Haldenweg 2,
E-Mail: presse@mediatel.biz, Tel.: +49 (0) 7576-9616-12


 PR_Final_Oettinger_Engstler_ADAC_TCR_Germany_D.pdf
 PR_Final_Oettinger_Engstler_ADAC_TCR_Germany_D.doc



low RGB high RGB